Hatari (c) Svikamylla

Hatari spielen im Frühjahr eine Show in Köln

Um beim Eurovision Song Contest aufzufallen, muss man sich inzwischen schon was einfallen lassen. Hatari haben das in diesem Jahr geschafft. Und wurden immerhin Zehnte. Mit wilden Mad-Max-SM-Outfits. Und ihrem krachenden Industrial-Techno-Pop. Klingt eigentlich gar nicht nach Island. Denn da kommen Hatari her. Hatari gründeten sich 2015. Und wollen den Kapitalismus stürzen. 2018 wollten sie sich schon mal auflösen, weil sie ihr Ziel noch nicht erreicht hatten. Blieben dann aber doch aktiv.

Hatari bürgen für ein heftiges Live-Spektakel

Besser so. Sonst wäre uns ja das ESC-Spektakel entgangen. Und die Drei sind auch kein typisches ESC-One-Hit-Wonder. Und Hatari wollen nach wie vor den Aufruhr. Ist vielleicht alles gar nicht so ernst gemeint. Klingt aber super. Man höre z.B. die neue Single „Klefie / Samed“. Und sie sind ein Live-Spektakel erster Kajüte. Leider aber auch seltene Gäste. Im kommenden Frühjahr ist es mal wieder soweit. In Köln. Wird wild. Der Feldzug geht weiter …

Termin:
24.03. Köln, Die Kantine

Veranstalter: MCT Agentur

Share it now!