Mabel (c) Live Nation

Mabel präsentiert im kommenden Frühjahr ihr Debüt-Album

Seit ihrer Geburt ist Musik im Leben von Mabel ein fester Bestandteil. Denn die gebürtige Spanierin kommt aus einer sehr talentierten Familie. „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“ hat selten besser gepasst. Mabels Mutter ist die 90er-Jahre Hip-Hop-Ikone Neneh Cherry. Ihr Vater, Cameron McVey produzierte früher u.a. Massive Attack. Ihr Onkel ist Eagle-Eye Cherry und ihre Tante Titiyo landete mit „Come Along“ 2001 einen Welthit. Und dann hat sie noch einen Halbruder mit dem bekannten Namen Marlon Roudette. Wow.

Mabel zündet die Live-Bombe

Nach einer pubertären Trotzphase studierte Mabel schließlich doch Musiktheorie und Produktionstechnik. 2017 erschien dann mit „Finders Keepers“ der Song, der für einen Hype und den großen Durchbruch sorgte. Nachdem Mabel 2018 mit „Ivy To Roses“ ihr erstes Mixtape auf den Markt brachte, folgt nun am 2. August ihr langersehntes Debütalbum „High Expectations“. Die Singleauskopplung „Don’t Call Me Up“ schaffte es auch erstmals auch in Deutschland in die Top ten der Charts. Im September geht Mabel mit Khaled auf Tour. Dann geht’s als Headliner weiter. Im Februar und März zündet die Live-Bombe dann hier …

Termine:
29.02. Köln, Gloria
03.03. Berlin, Kesselhaus
04.03. Hamburg, Mojo

Tickets

Veranstalter: Live Nation

Share it now!