The Picture Books (c) Wizard Promotions

The Picturebooks im kommenden März erneut auf Tour

Gütersloh. Gilt nicht unbedingt als der Nabel der Rock-Welt. Aber The Picturebooks haben Westfalen wieder auf die Landkarte gebracht. Die begannen 2009 als Skate-Punk-Garage-Rock-Trio. Und das auch recht erfolgreich. Bis 2010 der Bassist ausstieg. Sänger und Gitarrist Fynn Grabke und Schlagzeuger Philipp Mirtschink entschlossen sich als Duo weiterzumachen. Und sich musikalisch neu zu orientieren. In Richtung ganz früher, ganz roher Blues. Und seitdem läuft es für The Picturebooks. Was vor allem an ihrem Arbeitsethos liegt: „Rausgehen, spielen, spielen, spielen.“ Überall. Sogar in den USA haben sie inzwischen eine treue Fanbase.

The Picturebooks – roh, laut, leidenschaftlich, großartig

Und neuerdings auch einen ziemlich prominenten britischen. Die legendäre Chrissie Hynde. „Sie hat uns live gehört und war schwer beeindruckt. Wir haben uns an diesem Tag viel unterhalten. Und sie hat uns ihre Nummer gegeben und uns gebeten, sie anzurufen, wenn wir jemals Hilfe brauchen.“ Konnten sie dann auch auf dem Song „You Can’t Let Go“ auf dem neuen Album „The Hands Of Time“. Chrissie singt da mit. Der Rest des Albums ist aber ebenso wieder großartig. Live sind The Picturebooks das sowieso. Weil eine der leidenschaftlichsten Livebands überhaupt. Im kommenden März wird’s wieder laut …

Termine:
16.03. Wiesbaden, Schlachthof
18.03. Stuttgart, Universum
20.03. Leipzig, Moritzbastei
22.03. Berlin, SO36

Tickets

Veranstalter: Wizard Promotions

Share it now!