John Craigie (c) Bradley Cox

John Craigie im Februar zum ersten Mal in Deutschland

John Craigie war ein Spätzünder. Der Folksänger wuchs in Kalifornien auf, wo er ein Mathematik-Studium abschloss. Spielte aber auch in einer Coverband, die die 60ies und 70ies wieder aufleben ließen. Dann probierte er es auch solo mit seinen eigenen Songs. Mäßig erfolgreich. Als Craigie dann aber in Portland, Oregon mit seiner sehr speziellen und leicht freakigen Szene landete, ging’s schlagartig bergauf. Hier entwickelte er seinen typischen Stil. Und fand damit einen prominenten Fan.

John Craigie – Spätzünder, Geheimtipp, toller Musiker

Superstar Jack Johnson hört ihn völlig zufällig während eines Roadtrips im Autoradio. Und nimmt ihn 2017 mit auf große USA-Tour. Seitdem ist der John Craigie endgültig in der amerikanischen Indie-Folk-Szene angekommen. Apropos ankommen. Im Februar schlägt er nun erstmals in Deutschland auf. Im Gepäck das wunderbare neue Album „Scarecrow“. Und einen Sack voll weiterer guter Songs von den fünf Vorgängern. Geheimtipp – aber wohl nicht mehr lange …

Termine:
03.02. Hamburg, Nochtwache
04.02. Berlin, Auster Club
05.02. München, Kranhalle
09.02. Freiburg, Klimperstube

Tickets

Veranstalter: Wizard Promotions

Share it now!