Max Herre (c) Robbie Lawrence

Max Herre veröffentlicht im November „Athen“ und ab März auf Tournee

„Grown-Up Rap“ – kein HipHopper könnte dieses Genre besser bedienen als Max Herre. Bereits mit Freundeskreis waren die Themen vor rund 20 Jahren weit weniger albern als bei vielen Deutschrap-Kollegen, und auch solo zeichneten sich seine Lyrics stets durch Tiefgründigkeit aus. Auf seinem neuen Album „Athen“ hat Herre da nun perfektioniert, hier setzt sich der Mann zutiefst ehrlich mit der Subjektivität des Scheiters und dem Potential des Neuanfangs auseinander.

Max Herre auf Deutschlandtournee

Den Titel des Albums erklärt der 46-Jährige folgendermaßen: „Athen war die inhaltliche Klammer. Sie hat mir die Möglichkeit gegeben, mich auf unterschiedlichen Zeitachsen mit der Vergangenheit und dem Jetzt auseinanderzusetzen.“ Live wird Max Herre die neuen Songs dann ab März im Zuge einer groß angelegten Tournee durch Deutschland. Österreich und die Schweiz vorstellen.

Termine:
01.03.2020 CH-Zürich, Volkshaus
02.03.2020 Fürth, Stadthalle
03.03.2020 Mannheim, Capitol
04.03.2020 Stuttgart, Beethovensaal
06.03.2020 Hamburg, Laeiszhalle
07.03.2020 Bremen, Metropol Theater
09.03.2020 Kiel, Schloss
10.03.2020 Berlin, Admiralspalast
12.03.2020 Bad Kissingen, Max Littmann Saal
14.03.2020 Leipzig, Haus Auensee
15.03.2020 Essen, Collosseum Theater
16.03.2020 Köln, E-Werk
19.03.2020 Erfurt, Alte Oper
20.03.2020 AT-Graz, Orpheum
22.03.2020 AT-Wien, Globe
23.03.2020 München, Alte Kongresshalle
25.03.2020 Chemnitz, Stadthalle

 

Veranstalter: Four Artists Booking

Share it now!