WURST (c) NiklasVonSchwarzdorn

WURST geht im kommenden Februar auf Tour

WURST – da war doch was. Und natürlich sprechen wir hier über Tom Neuwirth, der als Conchita Wurst 2014 überlegen den Eurovision Song Contest für Österreich gewann und zur absoluten Kult-Figur der LGBT-Gemeinde aufstieg. Und nicht nur innerhalb dieser Szene, die/der bärtige Madonna wurde zum Pop-Phänomen, das Debüt-Album „Conchita“ ging Platin und der Nachfolger „From Love With Vienna“ war kaum weniger erfolgreich. Aber Conchita war eben auch eine Kunstfigur und der Mensch Neuwirth hat eine künstlerische Entwicklung durchgemacht.

WURST macht die Musik, die er selbst gerne hört

Und die wird nun unter dem eingängig verkürzten Pseudonym WURST manifest. Und mit dem neuen Album „T.O.M. – Truth Over Magnitude“. Hier geht’s sehr viel elektronischer zur Sache und, wenn man so will, auch maskuliner, also kantiger. WURST drückt es so aus: „Früher wollte ich immer Céline Dion sein und war nach dem Eurovision-Sieg wie eine brave Präsidentengattin. Nun mache ich endlich die Musik, die ich auch selbst sehr gerne höre und ich kann es kaum erwarten, meine Fans auch live in mein aktuelles musikalisches Universum mitzunehmen.“ Und das geschieht erstmals im kommenden Februar …

Termine:
05.02. Berlin, Frannz Club
08.02. Köln, Luxor
09.02. Hamburg, Kampnagel
11.02. Heidelberg, Karlstorbahnhof
12.02. München, Backsttage Halle

Tickets

Veranstalter: FKP Scorpio

Share it now!