Son Little (c) Marc Lemoine

Son Little kommt im Frühjahr mit neuem Album

In den Augen des renommierten GQ-Magazins macht Son Little „Soul für die Hip-Hop Generation“. Nun war HipHop schon immer ein Schmelztiegel für alle möglichen, afroamerikanischen Musikgenres, aber der Kalifornier legt den Fokus ganz eindeutig in die Vergangenheit, klingt aber trotzdem modern. Als ersten ist das der amerikanischen Hip-Hop Institution The Roots aufgefallen, der er kurz angehörte, seit seinem 2015er Debüt-Album „Son Little“ zieht sein Sound – und vor allem seine Stimme – noch erheblich weitere Kreise.

Son Little kommt mit „aloha“

Erst Kritikerliebling, inzwischen, zumindest in den USA, Mainstream. Und er hat inzwischen auch schon Größen wie Kelis, Mumford & Sons und Leon Bridges auf Tour begleitet. Anfang 2020 kommt nun das neue Album „aloha“, das er laut eigenen Aussagen in nur acht Tagen geschrieben hat. Die Produktion dauert ein bisschen länger, aber die Deutschlandtermine zum Album stehen bereits. Da kommt sie, die Stimme des Future Soul …

Termine:
04.04. Hamburg, Bahnhof Pauli
05.04. Berlin, Privatclub
06.04. Köln, Yuca

Tickets

Veranstalter: Live Nation

Share it now!