Tom Schilling & The Jazz Kids (c) Alexandra Kinga Fekete

Tom Schilling & The Jazz Kids setzen ihre Tour im Februar fort

„Und wenn es draußen kalt und dunkel wird und ein höhnischer Wind durch die Straßen weht, kommen die Kinder ins Warme und spielen Euch: neue deutsche Lieder über die Liebe und den Tod.“ So kündigen Tom Schilling & The Jazz Kids ihre Live-Gastpiele an. Treffend. Denn das ist keine gewöhnliche Band. Tom Schilling kennt man selbstverständlich als Schauspieler aus grandiosen Filmen wie „Oh Boy“. Ein wahrer Künstler. Und seine Band ist ebenfalls Kunst – nur kein Jazz.

Tom Schilling & The Jazz Kids – Lieder aus dem Abgrund

Sondern Moritaten und „Lieder aus dem Abgrund“ – des Lebens. Die Großstadt und die Liebe sind die Haupt-Themen. Verarbeitet mit Rätselhaftigkeit oder Doppeldeutigkeit, in einem manchmal scheppernd krachendem und manchmal zärtlich verspieltem Korsett. Irgendwo zwischen Sven Regener, Nick Cave und Hildegard Knef. Das zweite Album ist angekündigt und die Dezember-Termine sind praktisch ausverkauft. Deshalb geht es im Februar weiter – und live wird wieder „der Schweiß von der Decke tropfen“ …

Termine:
19.02. Rostock, M.A.U. Club
20.02. Potsdam. Waschhaus
22.02. Dresden, Groovestation
23.02. Hannover, Lux

Tickets

Termine: Selective Artists

Share it now!