AYO (c) Sophie Koella

Ayo präsentiert im kommenden Mai ihr neues Album

Joy Olasunmibo Ogunmakin alias Ayọ wurde in Köln als Kind eines nigerianischen Vaters und einer Roma-Mutter geboren. In der Muttersprache ihres Vaters bedeutet Ayọ „Freude“ und die hatte sie offenbar nicht immer: „Ich habe viel durchgemacht, aber irgendwie habe ich schon immer gespürt, dass ich aus einem tieferen Grund auf der Welt bin, für einen höheren Zweck. Der liegt darin, die Angst und die Not mit anderen zu teilen, um ihnen zu helfen, sich mithilfe der Musik mit der Welt zu verbinden.“

Ayọ kommt mit Album Nummer sechs

Die musikalische Karriere begann jedenfalls Anfang des Jahrtausends und seitdem entstanden fünf internatioal erfolgreiche Alben, die Ayọ sogar Vergleiche mit der großen Nina Simone einbrachten. Ende Januar soll Album Nummer sechs kommen und man darf wieder einen höchst anspruchsvollen Trip durch die Sphären von Pop, Soul, Folk und Reggae erwarten. Die Tour dazu kommt im Mai …

Termine:
06.05. Köln, Kulturkirche
07.05. München, Ampere
08.05. Berlin, Frannz Club
09.05. Hamburg, Mojo Club

Tickets

Veranstalter: Four Artists

Share it now!