Billy Raffoul (c) Jesse Deflorio

Billy Raffoul im April 2020 wieder live in Deutschland

Die Wuschelmähne des Kanadiers erinnert entfernt an den Thomas Anders aus Modern Talking-Tagen, die Musik von Billy Raffoul ist allerdings ein ganz anderes Kaliber. Der wird von der Kritik oft mit Neil Young, Jeff Buckley oder Joe Cocker verglichen. Da trifft eine rauhe, soulige Stimme auf melancholische Songs. Und das Ergebnis klingt eindeutig retro und am ehesten nach den 70er-Jahren, aber eben auch entschieden zeitlos.

Billy Raffoul kommt mit seinem Debüt-Album

Und dann wäre da noch das Thema Authentizität, die man vielleicht in der Musik nicht wirklich hört, aber immer spürt. Raffoul selber bekennt in diesem Zusammenhang: „Das ist eine wichtige Sache für mich. Ein Song muss von etwas handeln, das ich erlebt habe oder das jemand, der mir nahe steht, gerade durchläuft.“ Inzwischen ist auch sein Debüt-Album fertig, wenn auch noch nicht erschienen, aber die neuen Tourdates im April stehen bereits. Sein Tour-Debüt in Deutschland im vergangenen September war dank der ersten Hit-Single „Driver“ ausverkauft. Billy Raffoul wird sicher nicht mehr lange ein Geheimtipp bleiben …

Termine:
20.04. München, Strom
21.04. Köln, Club Bahnhof Ehrenfeld
22.04. Berlin, Musik & Frieden
23.04. Hamburg, Knust

Tickets

 

Veranstalter: Peter Rieger Konzertagentur

Share it now!