Malik Harris (c) FKP Scorpio

Malik Harris geht im Frühjahr auf Tournee

Das kommt eben dabei heraus, wenn die Vorbilder so unterschiedlich sind, wie bei Malik Harris. Der Halbamerikaner hat sich nämlich gleichermaßen von aktuellen Singer-Songwritern wie Ed Sheeran oder James Bay, als auch von Electronic-Fricklern wie Jack Garratt oder Rappern wie Macklemore inspirieren lassen. Erste Erfolge feierte Harris dann mit seinen Singles „Say the Name“ und „Welcome To The Rumble“ – weshalb der Grenzgänger zwischen Songwritung und HipHop  schließlich auch auf der „New Hotlist 2019“ der jungen Programme der ARD als einer der heißesten Kandidaten für anspruchsvolle junge Musiker im kommenden Jahr landete.

Malik Harris gibt sich grundehrlich

Wer den Grund hierfür wissen will, sollte seine aktuelle EP „Like That Again“ und vor allem seine aktuelle Single „Home“ anhören. Über die Malik Harris grundehrlich selber sagt: „In dem Song geht es um die schmerzhafte Erkenntnis, dass man diesen einen Menschen hat gehen lassen – ohne wirklich zu verstehen, warum. Dass man es sich nicht erklären kann und sich am Liebsten selbst eine reinhauen würde, weil man ihr das Herz gebrochen hat und zu blind war zu realisieren, dass sie die Richtige war.“

Termine:
09.05.2020 Nürnberg, Club Stereo
10.05.2020 AT-Wien, B72
19.05.2020 Hannover, Lux
20.05.2020 Hamburg, Nochtspeicher
22.05.2020 Bremen, Lagerhaus
23.05.2020 Köln, Artheater
24.05.2020 Essen, Weststadthalle
25.05.2020 Berlin, Musik & Frieden
26.05.2020 Leipzig, Täubchenthal Clubzimmer
28.05.2020 Frankfurt, Brotfabrik
29.05.2020 Stuttgart, Im Wizemann Studio
30.05.2020 München, Ampere

Tickets hier kaufen

 

Die Tournee wird präsentiert vom event.Magazin in Kooperation mit FKP Scorpio

Share it now!