Meshuggah (c) FKP Scorpio

Meshuggah spielen im Juni eine exklusive Show in Köln

Der Bandname der Schweden leitet sich zufällig aus dem hebräischen „meschugge“ ab, was soviel wie „verrückt“ heißt. Meshuggah verschieben bereits seit 1987 die Grenzen des Metal und sprengen alle Grenzen. Meshuggah selbst nennen es „Experimental Metal“ und ihr Drang zum Experiment geht in alle Richtungen. Sie waren die ersten, die zu achtsaitigen Gitarren griffen, um ihre irre komplex verschachtelten Riffs noch tiefer gestimmt spielen zu können.

Meshuggah – krass anspruchsvoll

Und sie sind die unbestrittenen Meister der Polyrhythmik, sperrige Taktwechsel prallen auf noch kompliziertere Tempoverschiebungen. Ständiges Multitasking für Kopf und Hände der Musiker und gandenlos krasses Synapsenfutter für den Hörer. Manchmal scheint es so als würde jedes Bandmitglied einen anderen Song spielen, dem ist natürlich nicht so, alles ist genauestens ausarrangiert. Und trotzdem sind Meshuggah enorm populär geworden, zuerst unter ihren Musikerkollegen – sie gelten als die Erfinder des Djent – und schließlich auch beim aufgeschlossenen Metal-Head. Und davon scheint es mehr zu geben, als man glauben mag. Im Sommer spielen sie wieder die einschlägigen Festivals in Grund und Boden, aber es gibt auch noch eine exklusive Headliner-Show in Köln. Brutal gut …

Termin:
25.06. Köln, Live Music Hall

Tickets

Veranstalter: FKP Scorpio

Share it now!