Peter Frampton (c) Hammerl Kommunikation

Peter Frampton kommt im Juni auf „The Farewell“-Tour

Und noch ein Abschied. Der große Peter Frampton geht auf „The Farewell“-Tour und das leider nicht freiwillig, denn bei Frampton wurde eine seltene Muskelerkramkung diagnostiziert. Damit geht eine der ganz großen Musikerkarrieren zu Ende. Frampton spielte bereits ab 1968 bei den rockhistorisch immer noch sträflich unterschätzten Humble Pie. In den 70er-Jahren folgte eine großartige Solo-Karriere, vor allem dank dem Klassiker „Frampton Comes Alive“, der Hits wie „Show Me The Way“ und „Baby I Love Your Way“ abwarf.

Peter Frampton muss leider Abschied nehmen

Er spielte an der Seite von George Harrison und David Bowie und blieb bis in die Gegenwart aktiv und populär. Und unter Kennern gilt Frampton als einer der besten Rockgitarristen überhaupt, der immer noch buchstäblich spielend mit aktuellen Heroen wie Joe Bonamassa mithalten kann – einfach mal das entsprechende YouTube-Video checken. Nun ist es also Zeit Abschied zu nehmen. Die New York Post schrieb vor kurzem über sein wohl letztes Konzert im Madison Square Garden: „Wenn dies das letzte Konzert von Frampton in New York gewesen ist, dann kann er sich guten Gewissens zur Ruhe setzen. Sein Abgang war schlichtweg großartig!“ Und das war Frampton eigentlich immer …

Termine:
02.06. München, Philharmonie
04.06. Berlin, Tempodrom
06.06. Frankfurt, Alte Oper
07.06. Stuttgart, Liederhalle

Tickets

Veranstalter: Hammerl Kommunikation

Share it now!