Tom Gregory (c) Maximilian König

Tom Gregory geht zum ersten Mal auf Headliner-Tour

Tom Gregory kommt aus dem nordenglischen Blackpool – keine sonderlich hippe Gegend. Musikalisch wurde er von seinem Vater sozialisiert, mit Alben von Kool & The Gang oder James Taylor – und das hört man in seinem Pop-Konzept bis heute durch. Und er sagt: „Ich hatte immer Angst davor einen Job zu machen, den ich hasse. Ich war nie besorgt zu scheitern.“ Und das tat Tom Gregory, bei seiner Teilnahme bei einer Casting-Show, als Mitglied einer Indieband und auch als Schauspieler lief es nicht wirklich erfolgreich.

Tom Gregory besucht die kleinen Clubs – noch …

2017 veröffentlichte er dann seine Single „Run To You“, die in Deutschland chartete – nicht so überraschend, denn inzwischen steht er bei einem deutschen Label unter Vertrag. Es folgten Supports für Max Giesinger, Johannes Oerding und Michael Patrick Kelly und zwei weitere erfolgreiche Singles. Und nun geht Tom Gregory den nächsten konsequenten Schritt. Im Frühjahr soll endlich das Debüt-Album kommen und die erste Headliner-Tour ist ebenfalls gebucht. In kleinen, intimen Clubs, aber lange wird man dieses Pop-Juwel wohl nicht mehr in einem solchen Rahmen erleben dürfen. Nichts wie hin, es könnte eng werden …

Termine:
22.04. Frankfurt, Zoom
23.04. Köln, Blue Shell
24.04. München, folks! Club
26.04. Hamburg, Hebebühne

Tickets

Veranstalter: FKP Scorpio

Share it now!