The Roots (c) Karsten Jahnke Konzertagentur

The Roots im Sommer für zwei Shows in Deutschland

The Roots gelten als die beste HipHop-Band überhaupt. Und Achtung, hier liegt die Betonung auch auf „Band“. Denn als The Roots um Drummer-Groovewunder Questlove um 1987 an der Kunsthochschule von Philadelphia zusammenfanden, war der HipHop bereits von der elektronischen Soundästhetik der Looper und Sampler geprägt. Die standen den Jungs aber wegen Geldmangel nicht zur Verfügung. Und deshalb griffen sie auf konventionelle, ausrangierte Instrumente zurück.

The Roots endlich wieder in Deutschland

Und so entstand ihr „Organic HipHop“, in dem auch Soul und Jazz zu ihrem Recht kommen. Und das so gekonnt, dass sich auch schon Größen wie Al Green, Bilal, Jay-Z oder Nikka Costa ihrer Dienste versicherten. The Roots waren über 20 Jahre lang ein Geheimtipp, aber seit Jimmy Fallon sie 2009 als Hausband seiner Late Night Show engagierte, sind sie internationaler Kult. Nun ist zum ersten Mal seit 2014 auch wieder ein neues Album angekündigt, das „End Game“ heißen wird und damit geht’s auch endlich wieder mal Deutschland. Und laut dem Rolling Stone sind sie „one of the greatest live acts“ …und da hat das Magazin wie so oft Recht …

Termine:
07.07. Hamburg, Stadtpark
09.07. Frankfurt, Jahrhunderthalle

Veranstalter: Karsten Jahnke Konzertagentur

Share it now!