Tom Grennan (c) Mark Mattock

UK-Shootingstar Tom Grennan im Mai in Deutschland

Wie gestaltet man den Nachfolger eines Debütalbums, welches einen zum Star gemacht hat? Und über eine Viertelmilliarde Mal gestreamt wurde. Was kommt als nächstes, wenn man die Royal Albert Hall und die Brixton Academy ausverkauft hat? Wenn man Tom Grennan heißt, dann fängt man einfach wieder von vorne an. Man gräbt tiefer. Das erste Album von Tom Grennan „Lighting Matches“ war eines der zehn meistverkauften Debütalben des Jahres 2018 und randvoll mit großen Songs wie „Found What I’ve Been Looking For“, „Barbed Wire“ und „Something In The Water“. Mitreißende Songs, die allesamt auf einzigartige Weise von seiner hochemotionalen Stimme getragen wurden. Der zweite Streich heißt nun „Evering Road“.

Tom Grennan präsentiert „Evering Road“

Und es gibt immer noch viel zu sagen. Evering Road ist die Straße, in der Tom Grennen mit seiner Freundin (mit der er drei Jahre liiert war) in Clapton im Osten Londons lebte. Sie trennten sich im vergangenen Frühling. In dieser Zeit begann auch das neue Album Gestalt anzunehmen: Es dokumentiert die Trennung und die Folgen. Und noch etwas anderes: „Aus mir ist definitiv ein Künstler geworden. So etwas hätte ich früher über mich selbst nie gesagt. Ich war schon immer ein Malocher, und ich bin es immer noch. Aber ich habe auf diesem Album auf eine andere Art malocht –ich habe mich darum gekümmert, was wirklich in meinem Kopf vor sich geht.“ Und das interessiert und begeistert inzwischen international …

Termine:
07.05. Berlin, Maschinenhaus
08.05. Hamburg, Nochtspeicher
11.05. Köln, YUCA

Tickets

Veranstalter: FKP Scorpio

Share it now!