Beck (c) Mikai Karl

Beck mit „Hyperspace“ auf Tour – zwei Konzerte in Deutschland

Gerade mal 500 Exemplare wurden von seiner Debüt-Single „Loser“ 1993 gepresst – eine krasse Fehleinschätzung seines damaligen Labels. Denn der Songs lief in den alternativen Radiostationen rauf und runter, und kurz darauf überboten sich die Major-Labels, um Beck Hansen unter Vertrag zu bekommen. Der Rest ist Musikgeschichte, wie sie schöner nicht sein könnte. Das Debütalbum „Mellow Gold“ wurde zum Millionenseller und gleichzeitig der Startschuss für eine große Karriere eines außergewöhnlichen Musikers.

Beck mit Album Nummer 14 auf Tour

Denn Beck zeigte sich im Laufe der Jahre stets experimentierfreudig, brachte im Laufe der Zeit von Synthiepop, über Alternative Rock bis HipHop und Country so ziemlich alle Stile unter einen Hut. Entsprechend weiß man nie so genau was bei ihm als nächstes passieren wird. Im vergangenen Jahr erschien mit „Hyperspace“ sein 14. Studioalbum, das sich irgendwo zwischen Electronic, Blues und eher düsterem Pop bewegt. Wohin dann bei seiner Tour im Juni live die Reise mit seiner siebenköpfigen Band gehen wird, bleibt aber verlässlich spannend.

Termine:
17.06.2020 Stuttgart, Liederhalle, Beethoven-Saal
23.06.2020, 20:00 Uhr München, Zenith

Tickets hier kaufen

 

Veranstalter: Karsten Jahnke Konzertdirektion

Share it now!