nothing,nowhere. (c) Fox Beach

nothing, nowhere. kommt wieder auf Deutschlandtour

Hinter dem kryptischen Pseudonym nothing,nowhere. steht der in Massachusetts geborene Joe Mulherin. Und der wollte ursprünglich eigentlich Filmemacher werden und gewann mit einem seiner Kurzflime sogar einen Sonderpreis beim Festival in Cannes. Die Reaktionen auf die ersten Tracks von nothing,nowhere. waren dann allerdings ebenfalls euphorisch. Live-Erfahrung sammelte nothing,nowhere. dann an der Seite an der Seite solch gegensätzlicher Formationen wie Tiny Moving Parts, Thrice und La Dispute.

nothing, nowhere. – Emo-Rapper mit Kultstatus

Und ganz nebenbei entstanden auch noch zwei EPs und sein Debüt-Album „Reaper“. Das wurde als eines der vielversprechendsten Alben des Jahres 2017 gehandelt. Eines das einen ganz eigenen Pop-Ansatz verfolgt – inzwischen hat man sich auf das Label Emo-HipHop geeinigt. Das 2018er-Folge-Album „Ruiner“ und die „Bloodlust“-EP vom vergangenen Herbst haben den Kultstatus weiter zementiert. Im Herbst und Winter kommt nun die nächste Deutschlandtour. Dieser Nirgendnichts hat voll eingeschlagen …

Termine:
25.09. Köln, Bügerhaus Stollwerk
03.12. München, Hansa 39
12.12. Berlin, Musik & Frieden
13.12. Hamburg, Uebel & Gefährlich

Tickets

Veranstalter: Live Nation

Share it now!