Harry Potter und das verwunschen Kind (c) Matthew Murphy

„Harry Potter und das verwunschene Kind“ in Hamburg auf Oktober verschoben

Die Premiere und auch alle folgenden Vorstellungen „Harry Potter und das verwunschene Kind“ sind nun doch abgesagt, beziehungsweise verschoben worden. Zunächst sah es noch danach aus, als könnten die Vorstellungen stattfinden, wenn das Mehr! Theater am Großmarkt nicht voll besetzt ist und sich weniger als 1.000 Menschen dort während der Vorstellung aufhalten. Doch nachdem führende Experten die Empfehlung ausgegeben haben mit Blick auf die Verbreitung des Coronavirus soziale Kontakte auf ein Minimum zu beschränken, wurden die Vorstellungen abgesagt und auf den Zeitraum ab Oktober 2020 verschoben.

Umstände lassen Premierenstart von Harry Potter nicht zu

Maik Klokow, CEO und Produzent der Mehr-BB Entertainment: „Es ist eine der schwersten beruflichen Entscheidungen gewesen, die ich je treffen musste. Aber die aktuellen Umstände lassen einen Premierenstart von Harry Potter und das verwunschene Kind nicht zu. Ich bitte unsere Gäste um Verständnis in dieser außergewöhnlichen Situation. Ich bin mir bewusst, dass wir damit viele Menschen sehr traurig machen. Es tut uns wahnsinnig leid. Wir haben aus Verantwortungsbewusstsein gegenüber unseren Gästen, unserem Ensemble, unseren Mitarbeitern und der ganzen Gesellschaft gehandelt.“

Tickets behalten ihre Gültigkeit

Bereits gekaufte Tickets für die Vorstellungen bis einschließlich 30. September 2020 behalten ihre Gültigkeit und können für einen Spieltermin ab Oktober 2020 eingetauscht werden. Kunden, die bereits Tickets für diese Vorstellungen gebucht haben, werden per E-Mail kontaktiert und über die Umbuchungsoptionen informiert. Hinweise zum genauen Ablauf gibt auf der Website harry-potter-theater.de.  

Veranstalter: Mehr-BB Entertainment 

Share it now!