Tollwood 2019 (c) Wackerbauer

Das Tollwood Sommerfestival ist abgesagt – viele Konzerte auf 2021 verlegt

Auch das Tollwood Sommerfestival in München kann seine Pforten in diesem Jahr nicht öffnen, nachdem bis 31. August Großveranstaltungen verboten sind. Aktuell arbeiten die Veranstalter daran, möglichst viele der für 2020 geplanten Konzerte auf 2021 zu verschieben. Für viele Shows in der Musik-Arena ist dies auch schon gelungen. Details sollen noch im Laufe der Woche bekannt gegeben werden.

Tollwood – die Gefahr des Miteinanders

Die Festivalleiterin Rita Rottenwallner hat in einem Statement verlautbaren lassen: „Schweren Herzens, aber mit größtem Verständnis müssen wir die Absage des Festivals mitteilen. Tollwood ist seit jeher ein Ort der Begegnung und des Miteinanders – aber gerade diese Form des Zusammenkommens ist in der Corona-Krise eine Gefahr für die Menschen. Die Gesundheit unserer Besucher*innen, Künstler*innen, Aussteller*innen und aller Mitwirkenden hat für uns oberste Priorität. Deswegen ist es entscheidend, dass wir alle mit dieser Situation so verantwortungsvoll wie möglich umgehen und als Gesellschaft zusammen stehen. Dieser Zusammenhalt macht auch einen wichtigen Teil der Festivalkultur aus.“

Der Markt wird virtuell

Den „Markt der Ideen“ wird es in diesem Jahr aber trotzdem geben, allerdings nur virtuell. Das Tollwood hat für seine Händler und Verkäufen eine Homepage eingerichtet, wo die Produkte präsentiert und im Online-Shop verkauft werden.

Veranstalter: Tollwood GmbH

Share it now!