Guns N' Roses


Die legendäre Originalbesetzung war bereits 1991 nach dem Ausscheiden von Steven Adler und Izzy Stradlin Geschichte, 1993 implodierte die größte Hardrockband ihrer Generation dann endgültig in einer Kollision aus Größenwahn, Drogenparanoia und gegenseitiger Verachtung. Und wirklich niemand hätte damit gerechnet, dass Axl Rose auf der einen und Slash und Duff McKagan auf der anderen Seite in diesem Leben auch nur noch ein Wort wechseln würden …

Die Marke Guns N' Roses existierte allerdings munter weiter, da Rose die Namensrechte hielt, um danach 15 Jahre lang an dem sensationell überambitionierten "Chinese Democracy"-Album zu schrauben, während Slash und McKagan mit diversen Solo- und Bandprojekten wie Velvet Revolver oder Duff McKagan's Loaded weiterhin dem vergleichsweise bodenständigen Schweinerock frönten. Und jetzt das! Wie und warum sich das Trio Infernal wieder zusammengerauft hat, ist nach wie vor ein bisschen nebulös, ums Geld kann es jedenfalls nicht gegangen sein. Am 1. April 2016 fand mit einem unangekündigten Gig im Troubadour in L.A. die sensationellste Reunion der jüngeren Rockgeschichte statt, die die Band nun im Rahmen der (Achtung, Ironie!) "Not In This Lifetime"-Tour einmal quer über den Globus und zurück führen wird. Und sogar aus dem berüchtigten Rose ist inzwischen (genauer seit seiner Tour als angestellter AC/DC-Shouter) angeblich ein angenehmer Zeitgenosse geworden, der pünktlich auf der Bühne steht – Wunder geschehen!
'Die legendäre Originalbesetzung war bereits 1991 nach dem Ausscheiden von Steven Adler und Izzy Stradlin Geschichte, 1993 implodierte die größte Hardrockband ihrer Generation dann endgültig in einer Kollision aus Größenwahn, Drogenparanoia und gegenseitiger Verachtung. Und wirklich niemand hätte damit gerechnet, dass Axl Rose auf der einen und Slash und Duff McKagan auf der anderen Seite in diesem Leben auch nur noch ein Wort wechseln würden …

Die Marke Guns N' Roses existierte allerdings munter weiter, da Rose die Namensrechte hielt, um danach 15 Jahre lang an dem sensationell überambitionierten "Chinese Democracy"-Album zu schrauben, während Slash und McKagan mit diversen Solo- und Bandprojekten wie Velvet Revolver oder Duff McKagan's Loaded weiterhin dem vergleichsweise bodenständigen Schweinerock frönten. Und jetzt das! Wie und warum sich das Trio Infernal wieder zusammengerauft hat, ist nach wie vor ein bisschen nebulös, ums Geld kann es jedenfalls nicht gegangen sein. Am 1. April 2016 fand mit einem unangekündigten Gig im Troubadour in L.A. die sensationellste Reunion der jüngeren Rockgeschichte statt, die die Band nun im Rahmen der (Achtung, Ironie!) "Not In This Lifetime"-Tour einmal quer über den Globus und zurück führen wird. Und sogar aus dem berüchtigten Rose ist inzwischen (genauer seit seiner Tour als angestellter AC/DC-Shouter) angeblich ein angenehmer Zeitgenosse geworden, der pünktlich auf der Bühne steht – Wunder geschehen!


Beiträge auf eventmagazin.info

Guns N‘ Roses kommen 2018 für vier Konzerte wieder nach Deutschland

Tourneen:

Es wurden leider keiner Tourdaten gefunden