Future Islands in München – romantisch, wütend, sensibel

Future Islands (c) Roland Aust

„Vielen Dank für die ausverkaufte Show“ hing am Eingang der Münchner Theaterfabrik, die entsprechend natürlich bis zum Bersten gefüllt war. Kein Wunder, schließlich hatten sich Future Islands, die Überflieger des Synth-Indie-Pop angekündigt. Für die erste Überraschung des Abends sorgten allerdings Zack Mexico aus North Carolina, die mit ihrer wilden Mischung aus Post-Rock, Psychedelic Pop und […]

Weiterlesen...


Ein kurzes Vergnügen: Beth Ditto live in München

Beth Ditto (c) Roland Aust

Wäre des Begriff Glamrock nicht bereits Anfang der 70er etabliert worden, hätte man ihn für die ehemalige Frontfrau von The Gossip erfinden müssen. Wobei der Glamfaktor im Verhältnis zum Rockfaktor bei Beth Ditto etwas geringer ausfällt, dazu sagt das sympathische Energiebündel viel zu oft „F**k“ – die Frequenz entspricht in etwa der vom Dude aus […]

Weiterlesen...


Der Charlie hielt es zusammen: The Rolling Stones in München

The Rolling Stones (c) Universal Music

70.000 Menschen strömten ins Münchner Olympiastadion, um vielleicht zum letzten Mal die „größte Rockband aller Zeiten“ live zu erleben. Zunächst schien das Wetter mit dem typischen Münchner Schnürlregen zwar nicht mitspielen zu wollen, doch gegen Abend klarte der Himmel etwas auf und die Zuschauer in der Arena wurden nur leicht nass. Eröffnet wurde die Show […]

Weiterlesen...


Brian Wilson live in Frankfurt – Unschlagbar gut

Brian Wilson (c) Frank Vetter

Von Axel Koch. Wenn Brian Wilson mit einer zehn Mann starken Band in der so traditionsreichen wie futuristischen Jahrhunderthalle in Frankfurt spielt, dann darf man davon ausgehen, dass alle Register gezogen werden, die Popmusik zum Lebensinhalt machen. Bereits am Eingang wird man von einem Fan mit dem Transparent empfangen, das da lautet: „Brian Wilsons Musik […]

Weiterlesen...


KISS in München: Das ging in Ordnung

KISS (c) Roland Aust

Die Frage stellt sich zwangsläufig: Ist das wirklich noch in Ordnung, wenn sich vier Männer, davon zwei bereits jenseits des 60. Lebensjahres, die anderen kurz davor, noch als Demon, Starchild, Catman und Spaceman schminken und verkleiden und wie 25-Jährige Glamrock spielend über die Bühne wirbeln? Die Antwort nach dem Konzert von KISS in der Münchner […]

Weiterlesen...


Aerosmith – war es das jetzt wirklich?

Aerosmith (c) Roland Aust

So muss der Sommer sein! Auch wenn es gerade erst Ende Mai war, waren die Bedingungen für das Open Air von Aerosmith auf dem Münchner Königsplatz in Sachen Sonnenschein und Temperaturen nahezu perfekt. Lediglich die angespannte Sicherheitslage warf einen leichten Schatten auf die Veranstaltung, die pünktlich um 18 Uhr vom Support-Act Foreigner eröffnet wurde. Die […]

Weiterlesen...


Deep Purple: Wenn der Abschied länger dauert

Deep Purple (c) Roland Aust

Auch das Konzert von Deep Purple in der Münchner Olympiahalle trug diesen Stempel „Abschiedstournee“. Wobei man das vielleicht nicht zu wörtlich nehmen sollte, immerhin hatte Roger Glover in unserem Interview in der Aprilausgabe das Tourmotto „The Long Goodbye“ eher als eher offen interpretiert. An der Spielfreude mangelt es bei Deep Purple schon mal definitiv nicht, […]

Weiterlesen...


Judith Holofernes – Judith und ihre Freunde

Judith Holofernes

Es war ein Abend für Freunde und ein Abend mit Freunden in der Münchner Muffathalle. Die Atmosphäre war von Anfang an familiär, unter anderem auch, weil das Konzert nicht so gut besucht war, wie sich das Veranstalter und Künstler vermutlich gewünscht hätten. Doch das merkte man Judith Holofernes in keinster Weise an, diese war im […]

Weiterlesen...


Conor Oberst: Auf des Meisters Spuren

Conor Oberst

Seine Konzerte wurden als „An Intimate Solo Performance“ angekündigt – was ehrlich gesagt ein bisschen schwierig ist, wenn die Konzerthalle eine Größe von 3.000 Quadratmetern hat und fast komplett gefüllt ist. Eine weitere Schwierigkeit waren die Temperaturen: Dank zweistelliger Minusgrade vor der Tür war es offensichtlich schwierig die Location ausreichend zu heizen, weshalb das Publikum […]

Weiterlesen...


Against Me! Gut gebrüllt Löwin

Against Me! (c) Birgit Stelzer

Mit Vorreden hat’s die Band aus Florida nicht so, dafür mit Vorbands. Gleich zwei durften ran, und die erste sei an dieser Stelle lobend erwähnt: „Mobina Galore“ sind zwei Kanadierinnen, die mit nur einem Schlagzeug und einer Gitarre einen wunderbar kompakten Punk-Klangteppich weben. Merken! Nach „Milk Teeth“ gehörte die Bühne dann endlich Against Me! und […]

Weiterlesen...