Judith Holofernes (c) Roland Aust

Judith Holofernes – Judith und ihre Freunde

Es war ein Abend für Freunde und ein Abend mit Freunden in der Münchner Muffathalle. Die Atmosphäre war von Anfang an familiär, unter anderem auch, weil das Konzert nicht so gut besucht war, wie sich das Veranstalter und Künstler vermutlich gewünscht hätten. Doch das merkte man Judith Holofernes in keinster Weise an, diese war im Gegenteil richtig glücklich vor allem über die Tatsache, den Musiker Teitur von den Färöer-Inseln mit dabei zu haben, den sie auch höchstpersönlich als Vorprogramm ankündigte.

Teitur hatte Judith Holofernes ja sowohl beim Songwriting, als auch bei den Aufnahmen zu ihrem neuen Album „Ich bin das Chaos“ maßgeblich unterstützt und war somit dann auch Teil der (im Übrigen auch sonst erstklassigen) Band der Wir sind Helden-Sängerin, wo er vor allem an der E-Gitarre schön rockig-dreckige Akzente setzte, die dem Gesamtsound nur gut taten.

Die Sorgen der Judith Holofernes

Nachdem es sich bei der Tour um die offizielle Release-Tour zum neuen Album handelte, lag der Fokus natürlich vor allem auf den neuen Songs, auch wenn Holofernes das Konzert zunächst mit „Danke, ich hab schon“ von ihrem ersten Soloalbum eröffnete. Ein bisschen Sorgen hatte sich die Sängerin allerdings bereits im Vorfeld gemacht, da die Tour am Tag der Albumveröffentlichung startete und das Publikum dadurch mit den Texten nicht richtig vertraut sein könnte.

Deshalb hatte sie  vorab auch ihrer Webseite kleine Lehrvideos hochgeladen, mit deren Hilfe derer man schon mal vorher die neuen Songs mit ihr einüben konnte. Richtig mitgehen konnten die Zuschauer natürlich dann auch bei den Helden-Songs, die vereinzelt in die leider doch recht kurze Setliste eingestreut waren. Denn nach gerade mal einer Stunde war man bei der offiziell letzten Nummer angekommen, der dann aber dann doch noch einige Zugaben folgten, unter anderem übrigens  „Jonathan der Kellner“, ein Cover von „Catherine The Waitress“ von – genau: Teitur. Womit wir wieder bei den Freunden wären …
>Konzert am 18.3. in der Muffathalle in München

Share it now!