Kat Frankie (c) Roland Aust

Kat Frankie in concert: Perfektion ist langweilig

So ganz konnte es Kat Frankie nicht fassen, dass das Münchner Ampere so rappelvoll war. Vielleicht lag es auch daran, dass die Australierin mit Wohnsitz in Berlin und ihre Band so engagiert zur Sache gingen, in Sachen Spielfreude gab es an diesem Abend nichts zu bemängeln. Selbst die technischen Pannen bei ihrem Solo-Vortrag, bei dem sie lediglich mit Loopern eine komplette Band ersetzt, lockerten die Atmosphäre eher noch zusätzlich auf, Perfektionismus ist ja sowieso langweilig.

Kat Frankie ohne Instrumente

Frankie selber verzichtete komplett darauf selber ein Instrument in die Hand zu nehmen sondern konzentrierte sich voll auf ihren Gesang. Musikalisch zeigte sich die Truppe unglaublich vielseitig, im Fokus stand intelligenter Pop mit Folk und Weltmusik-Elementen und am Ende des Konzertes wurde sogar beherzt losgerockt.

Konzert im Ampere in München am 03. März