Ed Sheeran (c) Mark Surridge

Ed Sheeran Ticketverlosung

Es gibt diese Erfolgsgeschichten, die sind schwer zu erklären – und eine davon ist die des Edward Christopher Sheeran. Dem britischen Singer/Songwriter haftet so gar nichts Glamouröses an, er ist kein durchgestyltes Produkt der Musikindustrie (bzw. deren Überresten), er ist eher das genaue Gegenteil. Und genau hier liegt wahrscheinlich auch ein Schlüssel seines Erfolges: in seiner Authentizität und seiner ungekünstelten Normalität – mal abgesehen von den wunderbaren Songs. Wie schon erwähnt, es ist schwer zu erklären – aber man kann es beschreiben.

Als Popstar wird man bekanntlich nicht geboren und so verlebt auch Ed Sheeran (geb. 1991) eine ganz normale Kindheit in einem ganz normalen bürgerlichen, wenn auch kunstbegeisterten Elternhaus. Papa John ist Kurator, Mama Imogen ist eine Kulturjournalistin, die später auf Schmuckdesign umsattelt – aus seinem älteren Bruder Matthew ist übrigens ein Komponist geworden. Ed singt schon im zarten Alter von vier Jahren im Kirchenchor in Framlingham, als Teenager bringt er sich das Gitarrespielen bei und zu dieser Zeit entstehen dann auch die ersten eigenen Songs. Bereits 2005 veröffentlicht er auf eigene Faust seine erste Song-Kollektion „Spinning Man“ mit immerhin 14 Titeln – wer dieses Ding im Original besitzt (am besten auf Vinyl), der nennt ein krisenfestes Renditewunder sein eigen. Mit 15 freundet er sich mit seinem Singer/Songwriter-Kollegen Passenger an, 2008 geht er dann nach London und beginnt in den ganz kleinen Clubs aufzutreten. Sein Fokus liegt zu dieser Zeit allerdings auf dem Theater – er wird nämlich in das Ensemble des Londoners National Youth Theatre aufgenommen. Parallel dazu verdient er sich ein paar Kröten als Gitarrentechniker beim Folk-Duo Nizlopi dazu und arbeitet weiter an eigenen Songs. 2009 erscheint die EP „You Need Me“, 2010 veröffentlicht er die EP „Loose Change“, auf der sich bereits seine spätere erste „offizielle“ Single „The A Team“ befindet. Nebenbei studiert er auch noch an der Academy of Contemporary Music, aber das ist nur eine vorübergehende Episode, denn langsam nimmt die Musiker-Karriere Fahrt auf.

Via Internet gewinnt Ed mehr und mehr Fans und die ersten Promis die sich als solche outen, sind der Fußballgott Rio Ferdinand und niemand Geringeres als Sir Elton John. Es folgen zwei weitere EPs und ein Abstecher nach L.A. (auf Einladung des Schauspielers Jamie Foxx), im Januar 2011 erscheint eine weitere EP namens „No. 5 Collaborations Projekt“, die sich ohne jede Promotion über 7.000 Mal in der ersten Woche verkauft. Im April ist er für einen Clubgig in Camden Town gebucht, zu dem auf einmal mehr als 1.000 Fans auftauchen – er spielt also spontan vier Shows hintereinander, damit alle auf ihre Kosten kommen und tritt direkt danach noch einmal auf der Straße auf. Spätestens jetzt wird klar, dass sich der Geheimtipp Sheeran zum Phänomen entwickelt und einen Monat später unterschreibt er seinen ersten Plattenvertrag bei einem Major. Und dann passiert es – und wie! Am 12. Juni erscheint „The A Team“, die Single geht auf Platz drei im UK und entert kurz darauf die Top ten in Irland, Japan, Luxemburg, Israel, Norwegen, Holland, Neuseeland und … Deutschland. Eigentlich unerklärlich, aber: „Eine Idee, deren Zeit gekommen ist, kann keine Macht der Welt aufhalten“ (frei nach Victor Hugo). Im September erscheint dann das „offizielle“ Debüt-Album „+“ und der internationale Durchbruch kommt prompt und er kommt gewaltig. Es scheint, als hätte die ganze Welt auf genau diesen, äußerlich unscheinbaren Rotschopf gewartet und Sheeran lässt sich nicht lange bitten und tourt erst mal um die halbe Welt. Am 4. Juni 2012 tritt er dann auch noch anlässlich des Diamantenen Dienstjubiläums von Königin Elisabeth II auf und am 12 Juni spielt er eine Coverversion von Pink Floyds „Wish You Were Here“ bei der Abschlusszeremonie der Sommer-Olympiade in London – das sind ganz eindeutige Indikatoren, das man zum Superstar aufgestiegen ist. Und Sheeran ist einer ohne Berührungsängste, er schreibt und singt auch für und mit Taylor Swift, One Direction und Foy Vance. Von März bis September 2013 tourt er schließlich als Support von Swift durch die USA, im Anschluss daran füllt er im Oktober den New Yorker Madison Square Garden drei Mal hintereinander bis auf den letzten Platz – ab jetzt ist der Titel „Weltstar“ angemessen.

Im Juni 2014 erscheint das zweite Album „x“ und es kommt, wie es eben kommen muss: Ein Hit und ein Verkaufsrekord jagt den nächsten, das gilt auch für sein immer noch intensiveres Tourpensum und im Dezember 2015 tut er dann etwas erfrischend „Normales“: Er gönnt sich eine einjährige Pause – und das schließt sogar jegliche Social Media-Aktivitäten ein! Denn: „Die Leute denken immer, dass man das allerbeste Leben überhaupt führt. Allerdings hat man gar kein Leben, weil man die ganze Zeit arbeitet. Ich hatte keine richtigen Beziehungen aufgebaut und brauchte dieses Jahr Pause, das ich dann mit Freunden, Familie und Cherry verbracht habe.“ Cherry heißt übrigens Cherry Seaborn und ist offenbar Eds große Liebe – kein Modelpüppchen, sondern eine ganz „normale“ ehemalige Management-Studentin. Wie die beiden zusammengefunden haben, haben sie bislang für sich behalten, wie es weitergehen wird ist absehbar, denn angeblich haben die beiden in diesem Sommer heimlich geheiratet und Ed wünscht sich ausdrücklich Kinder. Zwischendurch erscheint aber bekanntlich im März 2017 das dritte Album „÷“, es purzeln weitere Rekorde (er ist der erste Interpret, der gleichzeitig die ersten fünf Positionen der britischen Singlecharts besetzen konnte) und Ed füllt einmal mehr weltweit die Stadien. Womit wir bei der guten und der schlechten Nachricht angekommen wären: Die gute ist, dass aktuell eine weitere Tour bestätigt ist. Die schlechte ist, dass es Ed ohne weiteres zuzutrauen ist, danach die Familiengründung einzuleiten und in diesem Fall würde für ihn erst mal nur eines zählen, nämlich „ein guter Vater zu sein“. Der Megastar Ed Sheeran hat sich nämlich nie über seinen Erfolg definiert, sondern käme auch „problemlos mit 1200 Euro im Monat klar“. Und das lieben wir so an ihm …

event.Magazin verlost Tickets

Wir verlosen für die Konzerte in Mannheim und Hannover je 1 x 2 Tickets, also nichts wie ran, mitmachen und mit ein bisschen Glück gewinnen.

Veranstalter: FKP Scorpio

Tickets hier kaufen

Termine:
22+23.06. Hockenheim, Hockenheimring
02.+03.08. Hannover, Messegelände

Teilnahmebedingungen für die Ed Sheeran Ticketverlosung

1. Das Gewinnspiel startet am 28.9.2018 um 09:00 Uhr und endet am 31.5.2019 um 23:59 Uhr
2. Es werden insgesamt 2 x 2 Tickets verlost, 1 x 2 für Hockenheim und 1 x 2 Tickets für Hannover
3. Jeder, der als Gewinner ermittelt wurde, kann maximal 1 x 2 Tickets gewinnen.
4. Die Teilnahme erfolgt mittels eines Teilnahmeformulars auf unserer Website www.eventmagazin.info oder über das facebook-Profil des event.Magazins (Kommentar unter dem entsprechenden Verlosungs-Post hinterlassen).
5. Mehrere ausgefüllte Teilnahmeformulare zum selben Preis werden als eine einzelne Teilnahme gewertet.
6. Die Gewinner werden nach dem Zufallsprinzip ermittelt.
7. Die Gewinner werden per E-Mail von uns informiert.
8. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, der Gewinn ist nicht wandelbar.
9. Es werden alle Namen der Teilnehmer erfasst und zur Gewinnermittlung gespeichert.
10. Die Kontaktdaten der Gewinner werden spätestens 30 Tage nach Ende des Gewinnspiels gelöscht und nur zum Versand des Gewinns genutzt.

Es werden keine Daten an Dritte weitergeben.




Share it now!